Donnerstag, 18. November 2010

Rückblick: Jahreshauptversammlung

[ge]wartet: 30 Minuten am Eingang, an drei Schleusen, an keiner kontrolliert worden
[ge]sessen: Vor jemanden, wo ich verstehen kann, wenn Wolfgang Overath ihn als Chaot bezeichnet
[ge]schenkt bekommen: Einen durchsichtigen FC-Kugelschreiber, mit rotem Klubemblem. Praxistest steht noch aus
[ge]lernt: Der FC macht mittlerweile 2,856 Millionen Euro pro Jahr mit Mitgliedsbeiträgen - fast so viel, wie mit dem Hauptsponsor
[ge]stimmt: Bei der ersten Abstimmung anders, als bei der mit Auszählung
[ge]klatscht: Beim Wortbeitrag eines 18-Jährigen: "Ich habe noch nie einen FC-Erfolg miterlebt."
[ge]sehen: Personenschützer für's Präsidium beim Einlauf
[ge]dacht: Eigentlich steht im Geschäftsbericht fast nichts spannendes. Das große Geld wird schließlich in der GmbH ausgegeben. An wen auch immer
[ge]fragt: Wer hat eigentlich die wichtige U23 und ebenso wichtige U17 übernommen?
[ge]fragt2: Warum sitzt eigentlich der Verwaltungsrat mit auf dem Podium, wenn von denen eh niemand was sagt?
[ge]ärgert: Über die zwischendurch jämmerlichen Versuche auf dem Podium, auf gut Wetter zu machen
[ge]trunken: Nix!
[ge]gangen: Während der Rauchverbot-Diskussion um 23:20 Uhr


Keine Kommentare:

Kommentar posten